So kann man einen Kratzbaum günstig kaufen

Katzen sind die liebsten Haustiere der Deutschen. Bereits mehr als acht Millionen der schnurrenden Samtpfoten mit der geheimnisvollen Aura leben neben und oft auch in den Wohnstuben der Bevölkerung. Sofern eine Katze im Haus lebt, muss man ihre Raubtiernatur berücksichtigen: Die Katze muss ihre Krallen schärfen und ihr „Revier“ begrenzen.

Wo kann ich einen Kratzbaum günstig herbekommen?

Einen Katzenkratzbaum billig zu erwerben, ist in der Regel kein Problem: Tierheime geben solche Gegenstände gerne gegen ein geringes Entgelt ab und wem selbst das zu teuer ist, der mag sich auf Kirchenbasaren, Flohmärkten oder dem nächsten Sperrmüll umsehen.

Indes ist es meist wichtig, der Katze den Baum als ihr „Eigentum“ zu präsentieren. Ein Katzenkratzbaum ist für den schnurrenden Schützling meist auch eine Art Heimstätte: Die Katze kann hier ihre Krallen schärfen, ihr Revier markieren und ganz „Katze“ sein, was ihrem einzelgängerischen Leben entspricht. Um der Katze einen schönen Platz zu bieten, sollte ein Katzenbaum zudem oben eine Rückzugsmöglichkeit haben, die in Form einer kleinen Hütte einfach zu bewerkstelligen ist.

Wenn man einen Katzenkratzbaum billig erstellen möchte, benötigt man lediglich ein wenig Fantasie, um sich in die Gedankenwelt des niedlichen Mitbewohners versetzen zu können. Katzen kennen keine Kategorien wie „preiswert“ oder „teuer“. Die Katze registriert das Maß an Liebe, das man ihr entgegenbringt. Diese Liebe wird sie erwidern.

Wo kann ich einen Katzenkratzbaum günstig kaufen?

Ein Kratzbaum für die Katze muss nicht unbedingt teuer sein. Wer einen Katzenkratzbaum günstig erstehen möchte, dem stehen viele Möglichkeiten offen. Besonders in Zeiten des Internets ist es fast schon ein Kinderspiel, einen Katzenkratzbaum günstig zu kaufen, denn die Angebote sind schier unerschöpflich.

In Online Auktionshäuseren kann nach Herzenslust geboten werden und mit dem richtigen Händchen lassen sich richtige Schnäppchen erzielen. Zwar erhält man in bekannten Online Auktionshäusern meist den gewünschten Katzenkratzbaum günstig, doch auch ein Blick in die Kleinanzeigenseiten kann Gold wert sein. Hier finden sich zahlreiche Sonderangebote, B-Ware Artikel und vieles mehr. Übrigens bedeutet B- Ware nicht, dass es sich um defekte Artikel handeln muss. Den einen oder anderen Kratzer könnte der neu erworbene Kratzbaum zwar haben, doch dieser fällt nach ein paar Tagen in Gebrauch nicht mehr auf. Schließlich ist ein Katzenkratzbaum ein Gebrauchsgegenstand für das geliebte Haustier. Doch auch neue Kratzbäume lassen sich günstig kaufen:

3.8 von 5 Sternen (63 Bewertungen)
Preis: ab 34,95 Euro

Eine andere Alternative zum Internet sind natürlich auch örtliche Tierbedarfgeschäfte, in denen der eine oder andere Katzenkratzbaum günstig erworben kann. Der Preis sagt schließlich nicht immer etwas über die Qualität der Artikel aus. Sucht man einen hochwertigen und gleichzeitig günstigen Kratzbaum, so können zudem gebrauchte Angebote interessant sein. Jedoch sind diese nicht unbedingt anzuraten, denn Katzen sind bekanntermaßen sehr eigen und würden den Geruch des Vorgängers sofort wahrnehmen. Es empfiehlt sich deshalb, einen neuen Katzenkratzbaum günstig zu erstehen.

Wo bekomm ich einen gebrauchten Katzenkratzbaum her?

Auch wenn man einfachere Kratzbäume schon relativ günstig (ab ca. 20 €) bekommt, kann es sich dennoch lohnen, nach einem etwas besseren gebrauchten Katzenkratzbaum Ausschau zu halten, besonders, wenn man es nicht furchtbar eilig hat und Zeit hat, die verschiedenen Möglichkeiten zu studieren. Zunächst bietet sich natürlich der Tiermarkt in der Regionalzeitung an. Eine große Auswahl findet man auch auf Ebay. Unter dem Stichwort: „Katzenkratzbaum gebraucht“ findet man allerdings so gut wie keine Angebote. Gibt man hingegen nur „Katzenkratzbaum“ ein und behält die vorgegebene Einstellung „Beliebteste Angebote“ bei, so werden zuerst nicht die gebrauchten Katzenkratzbäume, sondern die Angebote von professionellen Händlern mit Neuware angezeigt. Man sollte deshalb die Einstellung „Preis + Versand – niedrigste Beträge zuerst“ wählen. Hierbei muss man allerdings beachten, dass die günstigsten Angebote oft zum Selbstabholen angeboten werden, da ein Kratzbaum eben sehr sperrig, schlecht und ungünstig mit einem Paketdienst zu versenden ist. Man kann ggf. noch die maximale Entfernung zwischen Angebotsstandort und eigenem Wohnort eingeben.

Wenn ein Katzenkratzbaum gebraucht ist, sollte man auch daran denken, dass sich daraus hygienische Probleme ergeben könnten, zumal Kratzbäume ja oft aus Naturmaterialien wie Holz, Korb und Sisal gefertigt sind und teilweise Flächen haben, die mit Teppich bespannt sind, also auch nur schlecht abwaschbar sind. Man sollte sich also vor dem Kauf genau erkundigen, wie alt der Katzenkratzbaum ist und warum er abgegeben wird.

Warum ein Katzenkratzbaum aus Holz sinnvoll ist

Kennen Sie das? Sie sind Katzenbesitzer, kommen von der Arbeit nach Hause und Ihre Katze sitzt unschuldig in der Ecke, nachdem sie sich zuvor ausgiebig Ihrer Ledercouch gewidmet hat? Sich keiner Schuld bewusst, streicht sie Ihnen anschließend um die Beine und beobachtet, wie Sie die Tiefe eines jeden Kratzers in Ihrer Couchgarnitur messen.

Im Grunde genommen kann die Katze gar nichts für ihre Tat, denn sie folgt nur ihrem natürlichen Instinkt. Das Abwetzen der Krallen ist ein wichtiger Vorgang, der wie eine Maniküre wirkt. Besonders Wohnungskatzen mit wenig oder keinem Ausgang müssen sich die Krallen abwetzten, da es an der natürlichen Abnutzung fehlt. Ein Katzenkratzbaum aus Holz kann in jedem Fall Abhilfe schaffen und sowohl für Sie als auch für Ihr Haustier eine echte Hilfe sein.

Grundsätzlich passt ein Kratzbaum auch in kleine Wohnungen. Je nach Möglichkeiten kann er platzsparend z. B. bis unter die Zimmerdecke führen und der Katze neben Kratzgelegenheiten interessante Spielalternativen und Rückzugsorte bieten. Weiterhin fördern Sie durch einen Katzenkratzbaum aus Holz das natürliche Kletterverhalten der Katze. Holz als Grundmaterial des Kratzbaumes wirkt zudem sehr ansprechend und eignet sich hervorragend als natürliches, stabiles Kratzmaterial.

Wenn Sie den Kratzbaum aufgebaut haben, empfiehlt es sich, auch den Schlafplatz der Katze in einem Versteck des Kratzbaums oder in unmittelbarer Nähe einzurichten, da sich Katzen nach dem Schlafen gerne strecken und eben auch die Krallen wetzen. Sie werden sehen, schon nach kurzer Zeit wird sich Ihre Katze mit ihrem Kratzbaum „pudelwohl“ fühlen und Ihre Möbel und Teppiche verschonen.